Sensual Explorer

ERNÄHRUNG

„Du bist was du isst“. Auch das ist für mich nicht nur irgendeine Redensart, sondern Realität. Essen beeinflusst unser Wohlbefinden maßgeblich. Und das gilt für mich genauso, wie für dich. Das ist bei jedem so. Nahrung ist nichts anderes als Energie, die dein Körper umwandelt. Entweder in gute, brauchbare also verwertbare Energie oder eben in Müll, Schlacke, Gift. Das klingt jetzt vielleicht drastisch, aber genauso ist es.

Das Wort Nahrungsmittelindustrie, sagt im Grunde schon alles. Wo ist denn da noch ein Funken von Natur erkennbar?

Die Natur ist so unendlich klug. Jedes Nahrungsmittel, jede Frucht, ist ein ausgeklügeltes System an der richtigen Zusammensetzung von Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Wenn wir uns richtig ernähren, brauchen wir keine Medizin.

Ein weiterer, noch ganz wichtiger Aspekt ist aber auch, die Art der Nahrungszubereitung und Aufnahmen. Wenn ich industriell gefertigte Produkte am Schreibtisch, während ich weiter arbeiten und gar nicht wahrnehme, was ich esse, zu mir nehmen, kann das kein Gewinn für deinen Körper sein. Sondern nur Ballast. Und den trägst du dann auch mit dir rum – auf allen Ebenen.

Also bereite dein Essen mit Liebe, möglichst bunt und mit vielen verschiedenen Geschmacksnuancen. Dann nimm dir die Zeit und genieße es mit allen Sinnen.

Falls du das Gefühl hast, du solltest erstmal wieder bei 0 anfangen und den Resetknopf drücken, dann rate ich dir folgendes.

Zuallererst erfolgt die Reinigung. Also die Befreiung von allen belastenden und giftigen Stoffen.

Darauf folgt die Sensibilisierung für die einzelnen LEBENSmitteln. Hierbei geht es hauptsächlich darum, natürliche Produkte zu sich zunehmen. Du solltest deinen Ernährungsplan so individuell gestalten, dass du, die für dich optimale Energieumwandlung rausholen kannst.

Du solltest lernen, dir Nahrung zuzuführen, die dich nährt. Nahrung, die dich eben nicht nur sättigt oder gar vollstopft, sondern auf allen Ebenen befriedigt. Außerdem solltest du auch den Unterschied kennen, zwischen seelisch-emotionalen Hunger und einem echtem Hungergefühl kennen. Auch die Atmung spielt hier wieder eine große Rolle.

Wir ernähren uns, um in erster Linie unseren Körper am Leben zu erhalten. Denn, er ist nichts anderes, als das Ergebnis meines Inputs. Das bedeutet im Klartext: Unser Körper, ist die aus Nahrung gemachte Hülle. Sobald deine Antennen dann wieder feinjustiert sind, wird dir dein Körper auch ganz automatisch sagen, was er wann und in welcher Menge braucht. Denn du hast alles in dir. Du brauchst niemanden, der dir vorschreibt, was du Essen darfst und was nicht. Lerne einfach nur wieder auf deine innere Stimme zu hören.

Unser Körper ist der Ort der Wahrheit. Er spiegelt dir zu jeder Zeit, in welcher energetischen oder mentalen Verfassung du dich befindest. Er ist der Tempel unserer Seele und nur über ihn ist es uns möglich überhaupt Erfahrungen zu machen. Also nimm all die Information, die er dir weiterleitet als Geschenk. Sie sind alle Zeichen, etwas zu ändern.

Werde zum SENSUAL EXPLORER