Gefühle: Mentale Power – Glaubenssätze aufspüren und transformieren inkl. 10 Tipps

Gefühle: Mentale Power – Glaubenssätze aufspüren und transformieren inkl. 10 Tipps

Kennst du das Gefühl, gerade den Mann deiner Träume getroffen zu haben. Noch völlig liebestrunken von der vergangen Nacht – ohne Schlaf dafür aber mit viel zu viel Wein – absolut glückselig und gutaussehend durch den Tag zu gleiten? Oder dann ein paar Jahre später, nach der Geburt deines Kindes mit so viel Energie und Liebe ausgestattet zu sein, dass man die ganze Welt damit versorgen könnte, obwohl man quasi gerade einen Marathon hinter sich gebracht hat?

Diese überwältigenden Glücksgefühle, die das Leben in ein vollkommen anderes Licht rücken. Alles was einem widerfährt oder was man angeht, scheint perfekt und wie für einen bestimmt zu sein. Alles geht ganz leicht von der Hand. Man ist im absoluten Glücksrausch. Und dann gibt es andere Tage oder sogar längere Zeitabschnitte, wo alles aus dem Ruder laufen zu scheint. Wo einfach nichts gelingen will und man das Gefühl hat, der liebe Gott und auch die Sonne haben einen vergessen.

Werde zum Künstler deiner Gefühle

Gefühle machen das Leben bunt . Aber du bist der Künstler, der die Farben wählt

Gefühle machen das Leben bunt . Aber du bist der Künstler, der die Farben wählt

Ja. Das alles und noch viel mehr, können Emotionen verursachen. Sie hängen unmittelbar mit unserem Denken und Handeln zusammen. Sie steuern uns quasi. Sind wir dann Opfer unserer Emotionen? Nein, denn wir können das Ganze umdrehen! Wir können lernen durch unser Denken und Handeln unsere Gefühle zu beeinflussen und auch zu lenken.

Es ist der Geist, der gut oder böse macht, der traurig oder glücklich, reich oder arm macht.           <Edmund Spenser>

Gefühle sind wie Farben - wähle die Richtigen mit der MINDSET REVOLUTION lernst du es

Gefühle sind wie Farben – wähle die Richtigen

 

Der Unterschied, den wir als ein und dieselbe Person erleben, liegt in dem aktuellen neuropsychologischen Zustand, in dem wir uns gerade befinden. Und dieser wird durch Emotionen verursacht. Auf deutsch: Alles hängt davon ab, wie wir uns gerade fühlen!

Produziere ich viele Glücksgefühle durch positive Erlebnisse und Gedanken, befinde ich mich in der Aufwärtsspirale. Also in einem resourcenvollen Zustand, welcher mir noch mehr positive Energie bringt. Andersherum ziehen mich negative Gedanken und Gefühle immer weiter runter. Ich gerate in eine Abwärtsspirale.

Darum sorge mehrmals am Tag ganz bewusst dafür, dass deine Gefühle immer im Plusbereich sind bzw. da wieder schnell hinkommen. Das ist wie Auto fahren. Da lässt du auch nicht einfach das Lenkrad los, weil du einmal die Richtung vorgegeben hast.

Das kann man lernen.

Aber wie entstehen positive oder negative Gedanken und die daraus resultierenden Emotionen?

Durch Bewertung, durch unsere Einstellungen, Erfahrungen und die Reaktionen unserer Umgebung. Ein emotionaler Zustand ist also die Summe aller neurologischen Prozesse in unserem Körper. Mit anderen Worten, es ist die Gesamtsumme aller bisher gemachten Erfahrungen in deinem Leben, zum aktuellen Zeitpunkt. Wenn du aber lernst dich in einen hilfreichen Zustand zu versetzten, dann gelingt es dir

1. dich immer öfter, dich dort hineinzuversetzen,

2. Kannst du dort immer länger verweilen und

3. Kannst du somit deine Bemühungen zur Zielerreichung einfach leichter umsetzen.

Lerne dein Gefühlen kennen mit MINDSET REVOLUTION

Lerne deine Gefühlen kennen und du erlebst eine MINDSET REVOLUTION

Lerne dich  und dein Gefühle kennen

Ein Großteil unserer Bilder, Vorstellungen und Erfahrungen werden uns praktisch eingeplanzt. Von den Eltern, der Umgebung in der wir leben, der Gesellschaft und Kultur. Diese inneren Bilder bestimmen unbewusst, was wir von uns selber oder anderen halten. Ob wir etwas positiv oder negativ werten.

Darum, beobachte dich im Alltag. Welche Bilder und Glaubenssätze haben Macht über dein Denken, Fühlen, Handeln? Was wirft dich aus der Bahn, verunsichert dich, macht dich nervös, ärgerlich oder traurig? Identifiziere sie. Wie du sie erkennst? Wenn du emotional außergewöhnlich reagierst, wenn dein Atem flach wird, dein Herz rast, dein Bauch sich zusammenzieht.

Wie kann ich diese Gefühle transformieren?

Die gute Nachricht ist: Den wichtigsten Teil mit dem Erkennen solcher Glaubenssätze hast du bereits getan. Jetzt wandel diese Sätze und Bilder einfach um. Und zwar genau in das Gegenteil. Anstatt dir zu sagen: Ich kann das nicht. Sag dir einfach: Ich finde einen Weg und eine Lösung. Anstatt: Ich werde wieder versagen. Diesmal werde ich es schaffen, ganz sicher….etc.

Dann verbinde diese positiven Formulierungen emotional. Also, das Gefühl mit einem eindrucksvollen Erfolgserlebnis wie z.B. als du eben das Herz deines Traummanns gewinnen konntest oder ein Kind auf die Welt gebracht hast. Das sind so kraftvolle, energiegeladene Gefühle, sie legen den Gefühlsschalter einfach um. Sie werden dich wie nix aus dem Dunkel und der Negativität katapultieren. Ergänzend dazu kannst du die positive Formulierung noch „in Licht baden“. Ich meine damit, sie dir so hell und freundlich vorstellen, wie sie eben auch klingt.

Gefühle beeinflussen durch innere Bilder

Gefühle beeinflussen durch innere Bilder

Wähle deine inneren Bilder mit Bedacht

Jedes Bild, ob real oder vorgestellt hat Wirkung. Jede Vorstellung, ob negativ oder positiv wird von unserem Gehirn wahrgenommen und für real erklärt. Denn das Gehirn unterscheidet nicht, was ist und was konstruiert ist. Somit werden Vorstellungen zum Faktum. Darum wähle deine inneren Bilder mit Bedacht!

Denn aus Gedanken werden Worte, aus Worten Taten und aus Taten entsteht deine Realität.

Also lerne verstehen: Du kannst deine Welt ändern – jeden Tag. Du kannst deinen Zustand ändern – jeden Moment. Du bist nicht ausgeliefert und Opfer. Sondern du bist Schöpfer und Kreativkopf deines Lebens. #createyourlifestyle

10 Tipps um negative Glaubenssätze loszuwerden

1. In welcher Situation, stelle ich immer wieder negative Gefühle fest ?
2. Was geht mir dabei durch den Kopf (Gedanken)
3. Wie reagiere ich „üblicherweise“ darauf?
4. Warum reagiere ich so (Empfindungen)?
5. Stell dir die Fragen: Was hat das mit mir zu tun?
6. Nun formuliere den Gedanken so um, dass er sich gut anfühlt (positiv).
7. Verbinde diesen neuen Glaubenssatz mit einem Erfolgserlebnis.
8. Sag ihn dir immer wieder vor – wie ein Mantra – bis er in Fleisch und Blut übergeht uns sich ganz natürlich anfühlt.
9. Dann nehme dir den nächsten Glaubenssatz vor.
10. Mach dir eine Liste mit allen Glaubenssätzen, die dir auf fallen. Bearbeite aber immer einem nach dem anderen.

Viel Erfolg beim Umsetzung.
Und natürlich bin ich neugierig auf deine Erfolge. Berichte doch mal was sich in deiner Gefühlswelt so geändert hat….

Wenn du aber mehr erreichen willst, dann melde dich an für deine MINDSET REVOLUTION.

Und hier habe ich noch ein wunderschönes Gedicht zum Thema Gefühle von Martina Schölzhorn:

Alles Liebe

Yvonne

Tags:
No Comments

Post A Comment